Wichtige Siege für erste und vierte Mannschaft

Rotation Pankow 2 – Lasker 1 3,5:4,5 TSG Oberschöneweide 2 – Lasker 2 5:3 TSG Rot-Weiß Fredersdorf 2 – Lasker 3 4,5:3,5 Lasker 4 – SV Königsjäger Süd-West 5 6,5:1,5 Lasker 5 – SV Königsjäger Süd-West 6 3:3 Lasker 6 – SF Berlin 1903 8 3:3

Ein Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt gelang heute unserer ersten Mannschaft. An den ersten fünf Brettern gab es nur Weißsiege; hier setzten sich Walter Becker, Adis Artukovic und Christian Baumert durch. Remisen von Werner Püschel, Benno Wiese und Wolfgang Zbikowski machten den knappen Sieg komplett. Die Mannschaft liegt jetzt auf Platz 8 und damit auf einem Nichtabstiegsplatz und spielt noch gegen beide Verfolger; der Klassenerhalt kann damit aus eigener Kraft gesichert werden.

Nur noch rechnerische Chancen auf den Nichtabstieg hat die zweite Mannschaft. Heute rückte ein Punkt nach Siegen von Ingmar Jorgowski und Jorge Idelsohn und Remisen von Christian Kuhn und Klaus Weissenbach bereits in greifbare Nähe; die vorhandenen Chancen auf den übrigen Brettern konnten aber allesamt nicht genutzt werden, und so ging ein weiterer Wettkampf verloren. Der Abstand zu CFC Hertha 06 auf Platz 8 beträgt zwei Punkte, und wir spielen noch gegen Hertha, brauchen aber bereits die Schützenhilfe anderer Vereine, die unsere Abstiegskonkurrenten besiegen müssen. Die zweite spielt außer gegen Hertha 06 nur noch gegen die beiden Tabellenführer und hat da nur sehr theoretische Chancen auf einen oder gar zwei Punkte.

Ebenfalls nahezu sicher abgestiegen ist die dritte Mannschaft. Siege von Reinhard Gruener, Roman Matzkowiak und Torsten Miowitz sowie ein Remis von Berhard Koerber reichten gerade eben nicht für ein Unentschieden. Auch hier beträgt der Rückstand auf Platz 8 zwei Punkte, gegen alle anderen Abstiegskandidaten wurde aber schon gespielt.

Auf Aufstiegskurs ist dagegen die vierte Mannschaft. Zu einem deutlichen Sieg über Königsjäger führten Siege von Carl Philip Spors, Stefan Gölling, Martin Lerch, Moritz Maibaum, Rainer Tuchel und Frank Richter sowie ein Remis von Darry Hentley. Die Mannschaft liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den SF Nord-Ost 3 und liegt nur drei Brettpunkte zurück.

Zwei Unentschieden gab es in der A-Klasse. Für die fünfte Mannschaft gewann Leonard Jarkowski; Königsjäger ließ die Bretter zwei und sechs offen. Für die sechste Mannschaft gewannen an den hinteren Brettern Max Keßler, Pavlos Gagatsos und Daniel Siebke.

Lichtenrader Herbst 6. Runde 16 von 15 BFL - 3. Runde
Zurück Print