M-Klasse und BEM-QT - Tag 9, Schlusstag

Ein Novum: Es gibt erstmals ZWEI Berliner Meister - GM Sergey Kalinitschew und Hendrik Möller !!! / Maxim Piz schlägt in der Schlussrunde IM Attila Figura !!! und holt am Ende 5,5 aus 9 !/ Das BEM-QT gewinnt Sergej Krefenstein mit 8 aus 9 - ungeschlagen mit 7 Siegen und 2 Remis ! / Adis Artukovic ist bester Laskeraner mit 7 aus 9 ! - Adis verpasst um 0,5 Punkte die M-Klassenquali / Torsten Miowitz holt großartige 5 aus 9 ! und auch ihm fehlen nur 0,5 Punkte zur B-Klassenquali / Vereinsbilanz am Schlusstag: 2 Siege ( 1 kampfloser ), 3 Remis und 4 Niederlagen
Was für ein "Finale furioso" in der M-Klasse:
x
Unser Vereinsspieler Maxim Piz gewinnt gegen IM Atila Figura und lässt dessen Träume vom 1. Meistertitel platzen !!! Beide Spieler haben am Ende 5,5 aus 9 - für Maxim einfach nur großartig, für Atila zu wenig.
x
Hendrik Möller vom SC Weiße Dame schlägt IM Ulf von Herman !!! Hendrik hat damit am Ende 6,5 aus 9 ! Hendrik punktete u.a. auch gegen GM René Stern, allerdings gab es keine Partie gegen GM Sergey Kalinitschew.
x
GM Sergey Kalinitschew gewinnt gegen FM Martin Brüdigam und hat ebenfalls 6,5 aus 9.
x
Somit gibt es seit Bestehen der M-Klasse ein Novum zu vermelden:
x
Wegen Punktgleicheit, gleicher Zweitwertung und dem fehlenden direkten Vergleich ( eine Drittwertung gibt es in der M-Klasse nicht ) werden im Jahr 2015
x
     zwei Berliner Meister gekürt:
x
Die Gratulation gilt 
x
     GM Sergey Kalinitschew vom SC Kreuzberg
     und
     Hendrik Möller vom SC Weiße Dame
x
x
Noch ein paar Worte zum Teilnehmer aus unserem Verein, Dr.Maxim Piz:
x
Nach den zwei Auftaktniederlagen gegen GM René Stern und den im weiteren Turnierverlauf ausgestiegenen Bruno Triebus war Maxim "bedient" - aber dann zeigte er seine ganze Klasse und startete eine hervorragende Aufholjagd mit 5 erfolgreichen Spielen in Folge ( 2 Siege, 1 Remis und wieder 2 Siege ). In der 8. Runde kam es dann zum Duell mit dem neuen Berliner Meister, Hendrik Möller, das Maxim leider verloren hat. Aber trotzdem blieb er auch in der Schlussrunde voll motiviert und schaffte einen ( von vielen nicht erwarteten ) großartigen Sieg gegen IM Atila Figura !!! Maxim Piz hat unseren Verein durch seinen tollen Auftritt in der M-Klasse wieder positiv in die Schlagzeilen gebracht - nach den vielen negativen Ergebnissen ( unbesetzte Bretter, Abstiege ) unseres Vereins in der BMM, BFL und dem MM-Pokal.
x
Im Namen des gesamten Vorstands gratuliere ich Dir, Maxim, für die erfolgreiche Teilnahme in der M-Klasse :)
x
Beim BEM-QT setzte sich ein Spieler souverän und ungeschlagen durch:
x
Sergej Krefenstein ( unten im Bild links ) von TuS Makkabi erreichte 8 aus 9 Punkte ( 7 Siege und 2 Remis ) und steht nach 9 Runden absolut verdient an der Spitze der Tabelle von insgesamt 134 Teilnehmer(innen). Zugleich hat Sergej sich damit auch für die M-Klasse im nächsten Jahr qualifiziert.
x
x
Diese Qualifikation schaffte ansonsten kein weiterer Spieler - auf den Plätzen 2-4 folgen drei Spieler mit jeweils 7 aus 9 und verpassten knapp um einen halben Punkt die Qualinorm von 7,5 Punkten. Neben Marius Sappok ( Bild oben in der Mitte ) und Arno Kirchhof - beide vom SC Zugzwang 95 - gehört auch unser bester Vereinsspieler dazu:
x
Adis Artukovic belegte Platz 3 mit 6 Siegen, 2 Remis und nur 1 Niederlage ( gegen den Turniersieger ). Für diesen 3. Platz gab es dann auch einen Geldpreis. Gratulation an Adis für diese sehr gute Platzierung :)
x
Mit 6 aus 9 folgt auf Platz 18 Wolfram Steiner ( 5 S / 2 R / 2 N ). Auch Wolfram spielte in Runde 3 gegen den Turniersieger und verlor diese Partie.
x
Im oberen Drittel der Tabelle landete auch auf Platz 33 Hans-Joachim "Benno" Wiese mit 5,5 aus 9 ( 4 / 3 / 2 ).
x
Nebeneinander im Mittelfeld kamen mit jeweils 5 aus 9 und einer Bilanz von 4 / 2 / 3 auf den Plätzen 44 und 45 Werner Püschel und Torsten Miowitz ins Ziel. Während Werner mit dem Abschneiden im Turnier unzufrieden ist, hat Torsten ein sehr gutes Turnier gespielt und ist nur über zwei seiner drei Verlustpartien sehr unglücklich, wozu auch die Niederlage in der Schlussrunde gehört. Torsten's Gegner wollte trotz schlechterer Stellung kein Remis annehmen, was Torsten die Qualifikation für die B-Klasse gebracht hätte.
x
Aber Torsten bleibt zumindest die Quali für die C-Klasse und er bekam noch einen Geldpreis für den 2. Platz in der Kategoriewertung "unter 1600 DWZ" :)
x
x
Im unteren Drittel der Tabelle landeten auf den Plätzen 102 und 104 mit jeweils 2 / 3 / 4  Stephan Reeger und ich ( Stephan Tschirschwitz ). Mit 3,5 aus 9 und "nur" einem Remis in der letzten Runde verpassten wir beide die Quali ( Reeger ) für bzw. die Bestätigung der C-Klasse ( ich ). Wir hatten zwar aussichtsreiche Stellungen zum Sieg, konnten diese aber nicht umsetzen - dadurch war das "taktische" Remis zwischen uns im vereinsinternen Duell der Runde 8 letztendlich nicht von Erfolg gekrönt.
x
Ebenfalls die Chance zur Quali für die C-Klasse hatte noch Torsten Konitzko - aber leider verlor er seine Partie trotz Gewinnstellung und blieb am Ende bei 3 aus 9 ( 1 / 4 / 4 ) stehen und belegte Platz 111.
x
Unser jüngster Vereinsteilnehmer, Benjamin Artukovic, hatte in der letzten Runde das Pech, dass durch das Aussteigen von Teilnehmern in der letzten Runde eine ungerade Spielerzahl entstand - dadurch war Benjamin spielfrei und bekam einen kampflosen Siegpunkt zugesprochen. Zusammen mit den zwei erspieleten Remis erreichte Benjamin 2 aus 9 ( 1 / 2 / 6 ) und dies reichte zum 131. Platz, womit Benjamin nicht Letzter wurde :) Bedenkt man, dass Benjamin in einigen Partien sogar bessere Stellungen hatte, wären sogar noch mehr Erfolgserlebnisse möglich gewesen.
x
Gruß
Stephan
Lichtenrader Herbst 6. Runde 16 von 15 BFL - 3. Runde
Zurück Print