M-Klasse und BEM-QT - Tag 2

Maxim Piz verliert seine zweite Partie in der M-Klasse / Im QT steht wieder eine positive Bilanz zu Buche: 3 Siege, 4 Remis und nur 2 Niederlagen / Überraschende Punktverluste bei Adis Artukovic ( Remis ) und Werner Püschel ( Niederlage )/ Torsten Miowitz erreicht das zweite Remis gegen einen deutlich DWZ-stärkeren Gegner !
Nachdem die letzten Ostereinkäufe erledigt wurden, fanden sich alle Spieler(innen) und einige Besucher am gestrigen Samstag pünktlich zur zweiten Runde ein.
x
In der M-Klasse gibt es bereits nach zwei Runden nur noch drei Spieler, die mit 2 aus 2 eine weiße Weste haben: GM Sergey Kalinitschew, IM Atila Figura und FM Robert Glantz - alle vom SC Kreuzberg.
x
Am Spitzenbrett sitzen sich heute Sergey und Robert gegenüber und an Brett zwei fordert IM Figura den zweiten GM, René Stern.
x
René Stern gab gestern mit einem Remis einen halben Punkt ab und IM Ulf von Herman hat bereits "nur" zwei Remis auf dem Konto.
x
Dies zeigt, dass das Teilnehmerfeld in diesem Jahr sehr ausgeglichen ist und der Kampf um den Berliner Titel als Einzelmeister sehr spannend werden wird.
x
Unser Vereinsspieler, Dr. Maxim Piz, musste sich gestern zum zweiten Mal geschlagen geben; in der 3. Runde am heutigen Ostersonntag hat Maxim die weißen Steine gegen FM Jürgen Federau vom SC Kreuzberg. Drücken wir die Daumen, dass Maxim heute ein erstes Erfolgserlebnis feiert.
x
IM QT erreichten unsere neun Vereinsspieler mit 3 Siegen, 4 Remis und 2 Niederlagen eine positivere Bilanz als in der Startrunde.
x
Die drei Siege holten diesmal Benno Wiese ( 1,5 aus 2 ), Stephan Reeger ( 1 aus 2 ) und ich ( 1 aus 2 ).
x
Vier Remis erreichten Adis Artukovic ( 1,5 aus 2 ), Wolfram Steiner ( 1,5 aus 2 ), Torsten Miowitz ( 1 aus 2 ) und Torsten Konietzko ( 1 aus 2 ).
x
Die beiden Niederlagen kassierten Werner Püschel ( 1 aus 2 ) und Benjamin Artukovic ( 0 aus 2 ).
x
Hier wieder die zwei Links zur M-Klasse und dem QT mit allen Infos zu den Wettkämpfen:
x
x
x
Gruß
Stephan
Lichtenrader Herbst 6. Runde 16 von 15 BFL - 3. Runde
Zurück Print