M-Klasse und BEM-QT - Tag 1

In der M-Klasse musste Maxim Piz gleich gegen GM René Stern ran und hat verloren. Im QT gab es für unsere Teilnehmer 3 Siege, 3 Remis und 3 Niederlagen. Hervorzuheben ist das Remis von Torsten Miowitz gegen den ehemaligen Laskeraner Veit Godoj ! Überraschend auch das Remis von Benno Wiese gegen Cecilia Lange !

Die erste Runde in der M-Klasse und dem BEM-QT ist gespielt.

Positiv herauszustellen ist, dass nunmehr jeder Teilnehmer ausreichend Platz am Spieltisch hat ( neue große Tische und bequeme Stühle ) und durch die neue Tischanordnung eine angenehme Spielathmosphäre herrscht. Die M-Klasse und  die ersten drei Bretter des QT finden auf der Bühne im Spielsaal statt, alle anderen Tische stehen im großen Saal - dadurch ist es möglich alle Bretter in einem Raum zu verfolgen.

Auch das Catering durch den gastgebenden Verein ist wieder super und günstig - das Ambiente stimmt also, nun müssen wir nur noch erfolgreich spielen ;)

In der M-Klasse bekam es unser Vereinsspieler Maxim Piz gleich mit einem der Favoriten und zugleich die Nummer 1 der Setzliste zu tun: GM René Stern vom SK König Tegel. Maxim erarbeitete sich leichte Vorteile, bis er spät in der Partie in eine kleine Falle tappte und so der GM noch zum Erfolg kam - die Partie kann hier online nachgespielt werden:

http://www.berlinerschachverband.de/m-klasse2015.html

Hier gibt es auch eine Ergebnisübersicht und die Auslosung zur 2. Runde - ebenso kann eine "pgn"-Datei mit allen Partien heruntergeladen werden. In der 2. Runde trifft Maxim Piz auf Bruno Triebus vom gastgebenden Verein SW Lichtenrade und hat hier die Gelegenheit zum ersten Sieg.

Im QT konnten 3 Spieler ihrer Favoritenrolle gerecht werden und kamen zu drei sicheren Siegen: Adis Artukovic, Werner Püschel und Wolfram Steiner.

War das Remis von Benno Wiese ( als Fovorit ) gegen Cecilia Lange doch eher überraschend, so ist das Remis von Torsten Miowitz gegen deutlich DWZ und ELO stärkeren Veit Godoj ein großartiger Erfolg, zumal das Remisgebot von Veit kam. Das 3. Remis erreichte Torsten Konietzko.

Drei Startniederlagen gab es für Stephan Reeger, Benjamin Artukovic und mich.

Hier der Link zu den Ergebnissen und der Auslosung sowie der Möglichkeit zum Online-Nachspielen der ersten 20 Partien bzw. dem Download der Partien:

http://www.berlinerschachverband.de/qt2015.html

Gruß

Stephan ( T. )

Lichtenrader Herbst 6. Runde 16 von 15 BFL - 3. Runde
Zurück Print