Bernd Schneider Gedächtnis Blitzmeisterschaft 2010

Die Lasker Blitzmeisterschaft wurde am 10. September mit 8 Teilnehmern in einem doppelrundigen Turnier ausgetragen. Lasker Blitzmeister 2010 ist Sebastian Müller

Foto von links nach rechts: Roman Matzkowiak, Sebastian Müller, Klaus Weissenbach, Anke Fischer (vorn), Harald Haselhoff (hinten), Christoph Weiten, Benno Wiese, Gerd Krusemark.

Das diesjährige Blitzturnier war unserem vor sieben Jahren verstorbenen Vereinskameraden Bernd Schneider gewidmet.

Bernd gehörte zu den "Großen" unseres Klubs:  groß, was seine Beliebtheit, sein schachliches  Können und auch seine Bereitschaft, sich einzubringen anbetrifft.  Schon als er gegen Ende der siebziger Jahre bei uns auftauchte  machte er Eindruck. "Der versteht was vom Schach, der hat Spaß am Schach und der findet überall Freunde", war die verbreitete Meinung über Bernd. Er war lange, rund 25 Jahre aktives Mitglied bei uns und doch viel zu kurz; sein Tod schlug wie ein Blitz ein.  

Ein Alt-Laskerener, der nicht genannt werden will - nennen wir ihn mal L. B. - hat darum gebeten innerhalb eines Turnieres an Bernd zu erinnern und zur Verstärkung 100 € spendiert. Das Turnier wurde dementsprechend mit einer Rede zur Erinnerung an Bernd Schneider eröffnet, welche Christoph Weiten hielt.

Nun zum Turnierverlauf:

Zunächst schien Christoph Weiten der überragende Spieler zu sein. Er putzte einen nach dem anderen vom Brett. Den Vereinsmeister Benno wie auch den letztendlichen Sieger des Turniers. Nur "GM Romi" und "WGM Anke Fischer" konnten dem Ansturm Christophs standhalten.

In der hart umkämpften Rückrunde wurde sich nichts geschenkt und glückliche und unglückliche Partiewendungen gaben sich die Hand.

Wie sollte es auch anders sein beim Blitzen!

Der Endstand:

  • 1. Sebastian Müller (10 Punkte)
  • 2. Christoph Weiten (9 Punkte)
  • 3. Roman Matzkowiak (8 Punkte)
  • 4. Harald Haselhoff (7,5)
  • 5. Klaus Weissenbach (6,5)
  • 6. / 7. Anke Fischer / Gerd Krusemark (5,5)
  • 8. Benno Wiese (4)

Klaus gewann übrigens den Preis für das erste erzwungene Matt in dem Turnier welches er Anke Fischer zufügte. Er gewann dafür eine Flasche Wein (siehe Foto). Neben den Preisgeldern wurde ein Hugendubel Gutschein verlost, welches Fortuna unserem Roman alias GM Romi schenkte.

Die dazugehörige "Urkunde" / Turniertabelle im Original

 

 

4.

BMM 2010/11 16 von 15 Frohe Weihnachten
Zurück Print