Escher siegt im November erstmals bei Lasker-Rapid

1. Escher 6/7 2. Haseloff 5/7 3. Steiner 5/7

Insgesamt fünfzehn Spieler nahmen am November-Rapid der SG Lasker teil. Clemens Escher (SV Königsjäger Süd-West e.V.) konnte sich erstmals in die Siegerliste eintragen. Dabei begann es gar nicht gut für ihn: Gleich in der ersten Runde musste er sich dem Mitfavoriten Roman Matzkowiak geschlagen geben. Danach holte er aber alle Punkte und besiegte in einem echten Finale Harald Haseloff in der letzten Runde. Haseloff, der ebenfalls gegen Matzkowiak verloren hatte, lag damit punktgleich mit Wolfram Steiner bei fünf Punkten. Steiner hatte aber in den Runden fünf und sechs gegen die beiden Erstplatzierten verloren und somit die schlechtere Buchholz-Wertung. Somit gewann Haseloff die Silbermedaille, Steiner blieb Platz drei. Ismajl Rama, ein leider seltener Gast bei den Rapids, und Moritz Maibaum, der vor dem Turnier als Pokalsieger der SG Lasker geehrt wurde, lagen mit 4,5 Punkten noch vor Matzkowiak, der trotz seiner Siege gegen die beiden Spitzenreiter als Wertungsbester der Gruppe mit vier Punkten Platz sechs erreichte.


Tabelle

SG Lasker im Tagesspiegel 6 von 15 BMM - 1. Runde
Zurück Print