Schindler gewinnt Oktober-Rapid

Escher und Matzkowiak punktgleich dahinter

Das Oktober-Rapid der SG Lasker sah einen Überraschungssieger. Dr. Rudolf Schindler begann das Turnier als Sechster der Startrangliste, immerhin vierhundert Wertungspunkte hinter dem DWZ-Stärksten Clemens Escher. Gegen den konnte er aber Remis halten, ebenso gegen Harald Haseloff und Torsten Miowitz, und nachdem Escher einen ganzen Punkt gegen Dr. Wolfhard Trebbin abgeben musste, war der Weg für Schindler zum Turniersieg mit 5,5/7 Punkten frei. Umkämpft war der Platz dahinter. Escher konnte auch gegen Miowitz nur remisieren und belegte mit 5/7 den zweiten Platz. Punktgleich, aber mit der schlechteren Buchholz-Wertung dahinter, erreichte Roman Matzkowiak Bronze. Außer den beiden vor ihm liegenden Spielern konnte er gegen jeden gewinnen.

Es ist erfreulich, dass sich die Teilnahmezahlen langsam stabilisieren. Der neue Termin am 3. Freitag eines Monats spricht sich herum, auch die neuen Bedingungen mit vollständiger Preisgeldausschüttung ziehen immer mehr Spieler an. Es besteht Hoffnung, dass das Turnier bald wieder zu den alten Meldeständen mit etwa zwanzig Spielern zurückfindet.

Ergebnisse

Lichtenrader Herbst 2016 16 von 15 Weihnachtsgrüße
Zurück Print