BEM-QT und M-Klasse 2016

Nach 4 Runden führt im QT ein Laskeraner - Harald Haseloff hat 4 aus 4 !!! === Platz 4 für den Überraschungsspieler des Turniers: Unser Laskeraner Tyron Milare mit 3,5 aus 4 !!! === Platz 8 für den Laskeraner mit der größten Turnierpraxis ( 257 Turniere ): Werner Püschel mit 3,5 aus 4 ! === Platz 20 für Benno Wiese mit 3 aus 4 ! === Im Mittelfeld mit je 2 aus 4 liegen Torsten Miowitz, Roman Matzkowiak und ich === In der M-Klasse spielt unser Laskeraner Dr. Maxim Piz und liegt nach 4 Runden mit 2 Punkten im Mittelfeld

Ostern ist das Fest der Auferstehung Jesu Christi - ich hoffe, dass alle frohe Feiertage im Kreise der Familie verleben konnten.

Ostern ist aber auch die "Auferstehung" unseres Vereins - so traurig die BMM verlaufen ist ( Abstieg der 1. MA aus der Landesliga, voraussichtlich kein Aufstieg der 4. MA ), um so herausragender vertreten unsere 9 Vereinsspieler unseren Verein beim BEM-QT und in der M-Klasse.

Seit Ostersamstag ( 26.03. ) ist das Gemeinschaftshaus in Lichtenrade wieder für 9 Tage ( bis Sonntag, 03.04. ) Anziehungspunkt für 139 Spieler(innen) im Qualifikationsturnier zur Berliner Einzelmeisterschaft, darunter 7 Teilnehmerinnen bei der Berliner Frauen-Einzelmeisterschaft, sowie 30 Teilnehmer im M-Klassenturnier - jeweils Rekordbeteiligungen ( trotz Ostern ) !

In der M-Klasse wird der "Berliner Einzelmeister 2016" ermittelt, der die Startberechtigung zur Teilnahme an der Deutschen Einzelmeisterschaft erhält - hier ist aus unserem Verein Dr. Maxim Piz dabei.

Auch die sieben beim BEM-QT teilnehmenden Frauen ermitteln die "Berliner Einzelmeisterin 2016", ebenfalls mit Startberechtigung für die Deutsche Einzelmeisterschaft. Alle 7 Spielerinnen sitzen an "festen" Brettern ( brett 11-17 ) nebeneinander und somit haben sich alle Konkurrentinnen "im Blick".

Beim BEM-QT wird um die Spielberechtigungen für die vier Klassen ( A-D ) in der BEM gekämpft; aber auch die Qualifikation für die M-Klasse ist möglich: als Turniersieger bzw. für jede(n) Spieler(in), die/der 7,5 Prunkte aus 9 Runden erreicht; aus unserem Verein gibt es insgesamt 7 Teilnehmer ( Reihenfolge nach Setzliste ):

Werner Püschel, Hans-Joachim Wiese, Harald Haseloff, Roman Matzkowiak, Torsten Miowitz, Tyron Milare und ich ( Stephan Tschirschwitz ), zugleich "Turnierkolumnist" auf unserer Vereinsseite. Ein Dank an dieser Stelle bereits für unseren Fotografen Roman Matzkowiak :)

In der M-Klasse sind sieben Titelträger im Feld, angeführt von zwei Spielern des SK Zehlendorf: GM Jacob Meister und FM Daniel Malek. Ferner seien noch zwei weitere IM erwähnt: Ulf von Herman ( König Tegel ) und Atila Figura ( SC Kreuzberg ).

Nach 4 Runden hat nur noch ein Spieler 4 aus 4 und ist damit der alleinigen Tabellenführer: FM Daniel Malek. Auf Platz 2 gibt es nur 1 Verfolger mit 3,5 aus 4 - GM Jacob Meister. Auch der Drittplatzierte ist "allein" - mit 3 aus 4 schielt FM Benjamin Dauth ( Rotation Panlow ) auf den Meisterthron ;)

Danach folgt das große 10-köpfige Verfolgerfeld mit je 2,5 aus 4, in dem auch beide von mir benannten IM enthalten sind. Bester Spieler mit 50 %-Quote, also 2 aus 4, ist unser Maxim Piz ( 1 Sieg, 2 Remis, 1 Niederlage ) auf Platz 14. In der 5. Runde hat Maxim die schwarzen Steine und spielt an Brett 8 gegen Uwe Parske ( Königsjäger Süd-West ).

Beim BEM-QT ist unser Verein so erfolgreich wie seit vielen Jahren ( oder sind es sogar Jahrzehnte ? ) nicht mehr. Das liegt nicht nur an der zahlreichen Teilnahme, sondern vor allem an dem bisherigen großartig erfolgreichen Abschneiden der meisten Teilnehmer:

Zunächst muss hier Harald Haseloff genannt werden, der trotz seiner starken Sehbeeinträchtigung bisher alle 4 Runden siegreich war und mit 4 aus 4 dank der besseren Drittwertung ( BuSu ) vor zwei punktgleichen Spielern auf Platz 1 steht !!!

Ein Dankeschön geht hier an den Turnierleiter, Andreas Rehfeldt, und den Turnierausrichter von SW Lichtenrade; zum einen sitzt Harald an einem "festen" Brett ( Brett 34 ), das in zentraler Lage die beste Ausleuchtung im Spielsaal hat, zum anderen wird Harald ein Partieformular in DIN A4-Größe zur Verfügung gestellt, wodurch er alle Züge einfacher notieren kann.

Nun komme ich voller Freude zum jüngsten Teilnehmer aus unserem Verein, der bisher allen DWZ/ELO-Favoriten das Fürchten gelehrt hat und mit 3,5 aus 4  unbesiegt  auf Platz 4 der Gesamttabelle liegt -  !!! Tyron Milare !!!

Mehr als beeindruckend, mit welcher Ruhe und Konzentration Tyron das beste "Erwachsenen"-Turnier seines noch so jungen Lebens spielt ! In Jugend- und Kindertrunieren hat Tyron ja schon öfter seine Klasse gezeigt und auch bereits Erfolge erzielt - das beweist auch die Berufung in den Jugendkader des Berliner Schachverbandes !

Ebenfalls unbesiegt mit 3,5 aus 4 ist unser erfahrendster Turnierspieler, Werner Püschel - der mit 257 ( !!! ) ausgewerteten Turnierpartien "alte Hase" lässt sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen und spielt wohl eines seiner besten Turniere der letzten Zeit; aktuell belegt Werner den 8. Platz in der Tabelle.

Auf Platz 20 mit 3 aus 4 reiht sich Hans-Joachim ( Benno ) Wiese ins erfolgreiche Abschneiden ein und ist mit 2 Siegen und 2 Remis auch unbesiegt.

Auch die restlichen drei Spieler unseres Vereins haben mit je 2 aus 4 die 50%-Quote erreicht und belegen Mittelfeldplätze. Von Roman Matzkowiak und Torsten Miowitz konnte dieses Ergebnis erwartet werden und liegt vielleicht sogar noch etwas unter ihren Erwartungen, ich dagegen bin mit den bisher erreichten 2 Punkten zufrieden :)

Hier die Paarungen unserer Spieler am heutigen Mittwoch:

Brett 3:  Michael Krüger  -  Werner Püschel

Brett 4:  Dr. Peter Welz  -  Tyron Milare

Brett 15:  Kristina Lau  -  Roman Matzkowiak

Brett 21:  Günter Bluhm  -  Benno Wiese

Brett 34:  Harald Haseloff  -  Jirawat Wierzbicki  - SPITZENSPIEL ( 1. - 2. ) !!! -

Brett 38:  Torsten Miowitz  -  Norbert Fieberg

Brett 45:  Joachim Hübscher  -  Stephan Tschirschwitz 

Die Runden 1-7 starten jeweils um 17.00 Uhr, die 8. Runde am Samstag ( 02.04. ) startet früher um 14.00 Uhr und die Schlussrunde am Sonntag ( 03.04. ) bereits vormittags um 11.00 Uhr.

Das Catering des gastgebenden Vereins, SW Lichtenrade, ist wieder reichhaltig und günstig.

Wer Lust und Zeit hat, als Zuschauer die Partien auf der Bühne und im großen Saal zu verfolgen, kann gerne vorbeischauen :)

Hier noch die Links zu den Turnierseiten mit allen Informationen ( Rundenergebnisse, Tabellen, Paarungen der nächsten Runde ):

M-Klasse: http://www.berlinerschachverband.de/qt2016.html

BEM-QT:  http://www.berlinerschachverband.de/m-klasse2016.html

Es besteht auch die Möglichkeit, alle Partien der M-Klasse und die ersten 20 Bretter des BEM-QT ( u.a. mit allen Partien der Frauen EM ) online nachzuspielen bzw. als "pgn"-Datei downzuloaden ( herunterzuladen ) !

Gruß Stephan T.

..

Stephan Tschirschwitz  

37 Kevin Roho 1822 () - Stephan Tschirschwitz 1458 () 1-0

Harald Haseloff 

34 Harald Haseloff 1828 () - Raimund Linden 1456 () 1-0

H-J Wiese 

25 Hans-Joachim Wiese 1873 () - Dennis König 1535 () 1-0

 

                                                               Tyron Milare  !!

31 Andre Jaeger 1858 () - Tyron Milare 1496 () 0-1

 

Torsten Miowitz 

22 Torsten Miowitz 1572 () - Jirawat Wierzbicki 1900 () 0-1

Wolfram Steiner

20 Wolfram Steiner 1913 () - Klaus Kramm 1583 () 0-1

                                                                   Werner Püschel

9 Shawn Maple 1590 () - Werner Püschel 1956 () 0-1

                                                                           Dr. Maxim Piz- M-Klasse

14 David Hörmann   2011 () - Dr. Maxim Piz   2196 () 0-1

 GM Meister J. M-Klasse

1 Jakob Meister GM 2438 () - Ingo Stark   2170 () ½-½

und ich Roman M

 

36 Andreas Urbaniak 1456 () - Roman Matzkowiak 1828 () 0-1

 ...

 

 

 

 

 

Lichtenrader Herbst 2016 16 von 15 Weihnachtsgrüße
Zurück Print